Cultură Cultura - Religie

Conferința internațională la Timișoara cu ocazia celebrării a 50 de ani de la înființarea Grupului de Acțiune Banat

(„Der Wille zur Veränderung – das ist die Realität 50 Jahre Aktionsgruppe Banat”)

În 23-24 iunie 2022, se desfășoară la Timișoara simpozionul internațional Der Wille zur Veränderung – das ist die Realität 50 Jahre Aktionsgruppe Banat, organizat cu ocazia celebrării a 50 de ani de la înființarea Grupului de Acțiune Banat.

Simpozionul este un proiect al Deutsches Kulturforum östliches Europa din Potsdam, Germania (German Culture Forum for Central and Eastern Europe), organizat împreună cu: Forumul Democrat al Germanilor din România, Filiala Banat, Consulatul Germaniei la Timișoara, Universitatea Politehnica Timișoara, Facultatea de Științe ale Comunicării din cadrul UPT, Biblioteca Centrală a Universității Politehnica Timișoara, Universitatea de Vest din Timișoara, Biblioteca Centrală Universitară „Eugen Todoran”, Societatea Culturală Româno-Germană din Timișoara, Centrul Cultural German din Timișoara, Teatrul German de Stat Timișoara, Donauschwäbische Kulturstiftung des Landes Baden-Württemberg și Kulturwerk Banater Schaben e. V.

Un eveniment de marcă la Timișoara, desfășurat cu ocazia împlinirii a 50 de ani de la înființarea Grupului de Acțiune Banat, o inițiativă lăudabilă de a restitui publicului memoria grupului de scriitori de etnie germană din Banat, grup fondat la Timișoara, în 1972.

La conferință vor lua parte foști membri ai Grupului de Acțiune Banat, precum Albert Bohn, Richard Wagner, Johann Lippet, Gerhard Ortinau, Anton Sterbling, William Totok, Ernest Wichner și Werner Kremm, alături de personalități din mediul universitar, cultural și politic, critici și istorici literari, publiciști și jurnaliști.

Simpozionul va avea loc joi, 23 iunie 2022, de la 14.00 la 18.00, la Biblioteca Centrală Universitară „Eugen Todoran” (Bv. Vasile Pârvan nr. 4 A) și vineri, 24 iunie 2022, de la ora 9:45-13.00, la Biblioteca Centrală a Universității Politehnica Timișoara (Bv. Vasile Pârvan nr. 2).

La această manifestare științifică vor fi prezenți participanți din Germania, Austria, Ungaria și România, iar mai multe detalii despre eveniment, precum și programul conferinței, se regăsesc pe pagina Forumului Cultural Deutsches Kulturforum östliches Europa (German Culture Forum for Central and Eastern Europe):

https://kulturforum.info/de/termine/veranstaltungen/1023892-der-wille-zur-veraenderung-das-ist-die-realitaet

»… doch wer einmal engagiert war der wird engagiert bleiben immer«
Kollektiver Text der Aktionsgruppe

»Am Anfang war das Gespräch«
Neue Banater Zeitung, 2. April 1972

»außer: gewöhnliche umstände verlangen außergewöhnliche maßnahmen«
Rolf Bossert

»Wir werden wie im Märchen sterben«

Richard Wagner

die sprache c´est moi !
Gerhard Ortinau

»Ohne meine Freunde – junge deutsche Dichter aus Rumänien – würde die Subjektivität heute noch am Daumen lutschen angesichts der Wirklichkeit.«
Mariana Marin

Ort Abendprogramm: Deutsches Staatstheater Temeswar (DSTT)
Str. Alba Iulia 2 | Temeswar/Timișoara

Ticketverkauf für das Abendprogramm durch das DSTT: 35 Lei/20 Lei
20:00 – 21:30

Rolf Bossert. Eine Hommage
Rudolf Herbert, stellv. Intendant des DSTT
»Auf den Treppen des Winds«. Lyrisch-musikalischer Abend mit Maurice de Martin, Sian Brie, Oana Vidoni und Alexandru Mihăescu
Freitag, 24.6.2022
Ort: Zentralbibliothek der Polytechnischen Universität
Bul. Vasile Pârvan 2 | Temeswar/Timișoara
9:45 – 10:00 Begrüßung
Univ.-Doz. Dr. Florin Drăgan, Rektor der Politechnischen Universität Temeswar
Prof. Dr. Daniel Dejica-Carțiș, Dekan der Fakultät für Kommunikationswissenschaften der
Politechnischen Universität Temeswar
10:00 – 10:30
Die Aktionsgruppe Banat – ein performativer Akt
Prof. Dr. Eleonora Ringler-Pascu, West-Universität Temeswar
10:30 – 11:30
Die Aktionsgruppe Banat – ein politisches Erdbeben und ästhetischer Schock?
Resonanz und Rezeptionsgeschichte der Aktionsgruppe Banat
Podiums- und Publikumsdiskussion mit den Literaturwissenschaftlern:
Dr. Ana-Maria Dascălu-Romițan, Dr. Michaela Nowotnick und Prof. Dr. Eszter Propszt
Moderation: Angéla Korb, Journalistin
11:30 – 12:00 Kaffeepause
12:00 – 13:00
Die Aktionsgruppe Banat – eine postmoderne Wortmeldung?
Die Bedeutung der Aktionsgruppe Banat für andere Schriftstellerinnen und
Schriftsteller
Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Ion Bogdan Lefter, Prof. Dr. Daniel Vighi und Dr. Noémi Kiss
Moderation: Dr. Enikő Dácz, Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e. V. an
der Ludwig-Maximilians-Universität München
13:00 Schlusswort
Mona Isabela Petzek, Leiterin des Deutschen Kulturzentrums Temeswar
Der Wille zur Veränderung – das ist die Realität
50 Jahre Aktionsgruppe Banat
Symposium vom 23. bis 24. Juni 2022 in Temeswar/Timișoara
Programm
Donnerstag, 23.6.2022
Ort: Zentrale Universitätsbibliothek »Eugen Todoran«
Bul. Vasile Pârvan 4A | Temeswar/Timișoara
14:00 – 14:30 Begrüßung
Prof. Dr. Vasile Docea, Generaldirektor der Zentralen Universitätsbibliothek »Eugen Todoran«
Dr. Johann Fernbach, Vorsitzender des Demokratischen Forums der Deutschen im Banat Regina Lochner, Konsulin der Bundesrepublik Deutschland in Temeswar/Timișoara
MinDirig i. R. Winfried Smaczny, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Kulturforums östliches
Europa, Potsdam
14:30 – 15:00
»wir waren auch mal jung, sagt der Vater« – Einblicke in die vergangene Welt der
Aktionsgruppe Banat
Dr. Markus Bauer, Publizist und Kulturhistoriker
15:00 – 18:00
Mein Jahr 1972 und die Aktionsgruppe Banat. Rückblick der Gründungsmitglieder:
Albert Bohn, Werner Kremm, Johann Lippet, Gerhard Ortinau,
Anton Sterbling, William Totok, Richard Wagner, Ernest Wichner
»wir haben die verhältnisse erkannt / wir haben beschlossen sie zu verändern /
wir haben sie verändert« (Richard Wagner)
Die Aktionsgruppe Banat 1972–2022. Podiumsdiskussion mit den Gründungsmitgliedern
Moderation: Christel Ungar-Țopescu, Journalistin, und Dr. Markus Bauer, Publizist
18:00 – 19:30 Empfang
Die Aktionsgruppe Banat war ein rumäniendeutscher Autorenkreis, der sich im Frühjahr 1972 als literarische Diskussions- und Austauschplattform formierte. Die neun Mitglieder – Albert Bohn, Rolf Bossert, Werner Kremm, Johann Lippet, Gerhard Ortinau, Anton Sterbling, William Totok, Richard Wagner, Ernest Wichner – waren jung und experimentierfreudig. Der Wille zur Veränderung war ihr gemeinsamer Nenner.

Eintritt frei

Das Deutsche Kulturforum östliches Europa engagiert sich für die zukunft sorientierte Vermitt lung deutscher Kultur und Geschichte des östlichen Europa und will damit einen nachhaltigen Beitrag zur Stärkung europäischer Identität leisten. Dabei sind alle Regionen im Blick, in denen Deutsche gelebt haben oder bis heute leben. Das als gemeinsame Grundlage verstandene kulturelle Erbe ist für das Kulturforum ein Element des Brückenbaus zwischen Deutschland und diesen Regionen. Eine lebendige Erinnerungskultur im Dialog mit Partnern aus den Ländern des mitt leren und östlichen Europa dient der Versöhnung und Völkerverständigung. Zusammen mit Partnern aus dem In- und Ausland organisiert das Kulturforum Ausstellungen und Veranstaltungen. In seinem Verlag erscheinen Sachbücher, Kulturreiseführer sowie die Zeitschrift en Blickwechsel und Kulturkorrespondenz östliches Europa. Die Internetauft ritt e des Kulturforums informieren über Publikationen, Projekte und Entwicklungen innerhalb des Th emenbereichs. Deutsches Kulturforum östliches Europa
Berliner Straße 135 | Haus K1
14467 Potsdam
Tel. + 49(0)331/20098-0
deutsches@kulturforum.info

www.kulturforum.info
Gefördert von Ein Projekt des Deutschen Kulturforums östliches Europa in Zusammenarbeit mit: dem Demokratischen Forum der Deutschen in Rumänien – Regionalforum Banat, dem Deutschen Staatstheater Temeswar (Teatrul German de Stat Timișoara), dem Deutschen Kulturzentrum Temeswar (Centrul Cultural German Timișoara), der Donauschwäbischen Kulturstift ung des Landes Baden-Württ emberg, dem Konsulat der Bundesrepublik Deutschland in Temeswar, dem Kulturwerk Banater Schwaben e. V., der Polytechnischen Universität Temeswar (Universitatea Politehnică Timișoara) mit ihrer Zentralbibliothek (Biblioteca Centrală Universitară) und mit der Fakultät für Kommunikationswissenschaft en (Facultatea de Științe ale Comunicării), der Rumänisch-Deutschen Kulturgesellschaft Temeswar (Societatea Culturală Româno-Germană Timișoara), der West-Universität Temeswar (Universitatea de Vest din Timișoara), der Zentralen Universitätsbibliothek »Eugen Todoran« (Biblioteca Centrală Universitară »Eugen Todoran«).

Gazduire Web Hosting Inregistrare Domenii

Share this:

(Visited 28 times, 1 visits today)

Lasă un răspuns

Adresa ta de email nu va fi publicată.

*

code